Wir unterstützen Sie zum Thema „Corona in der Kita“

Inzwischen häufen sich auch in Deutschland Erkrankungen mit dem Corona-Virus. Eine der Erkrankten ist Erzieherin. Die Folge: Die Kita wurde zunächst mal geschlossen und die Kinder und Kollegen werden jetzt getestet, ob sie sich angesteckt haben.

Dieser Fall hat in vielen Kitas zu Besorgnis und Verunsicherung geführt. Nicht nur bei Ihnen und Ihren Mitarbeiterinnen, sondern auch bei den Eltern.

Alle machen sich Sorgen und die Berichterstattung in Presse und in den sozialen Medien ist nicht sehr hilfreich und trägt noch zu allgemeinen Verunsicherung bei.

Wir haben deshalb für Sie einen Flyer „Corona in der Kita“ erstellt, hier finden Sie kurz zusammengetragen, was Sie als Kita-Leitung über das Corona-Virus wissen und wie Sie
hierauf – zum derzeitigen Zeitpunkt – im Kita-Alltag reagieren sollten.
Auf dem Flyer finden Sie nicht nur unsere Antworten auf die häufigsten Fragen, sondern auch:

Nach Aussagen aller Gesundheits-Experten besteht kein Grund zur Panik, aber zur Besonnenheit.
Lassen Sie sich also nicht verunsichern, sondern informieren Sie besorgte Eltern und Mitarbeiter so umfassend wie möglich.

Und das ist noch nicht alles! Sie erhalten neben unserem Flyer „Corona in der Kita“ außerdem unser großes Poster und Dauerbrenner: „Kranke Kinder gehören nicht in die Kita“ als GRATIS-Dankeschön-Geschenke für Ihren 14-tägigen Gratis-Test von „Kita-Leitung in der Praxis“

Informieren Sie sich hier

 

Ganz einfach: Mit meinem neuen GRATIS-Poster
„Kranke Kinder gehören nicht in die Kita“!

Immer wieder erlebe ich in meinem Kita-Alltag hitzige Diskussionen und unterschiedliche Meinungen zum Thema „Kranke Kinder in der Kita“. Für manche pädagogischen Fachkräfte heißt ein leichter Schnupfen sofort „Das Kind ist krank “, andere sind der Meinung, dass gerade Kleinkinder in den ersten Lebensjahren damit ihr Immunsystem trainieren. Dennoch bestehen oft Unsicherheiten beim gesamten Kita-Team:

  • Wann ist ein Kind wirklich krank?
  • Wie reagiere ich richtig?
  • Wann lassen wir ein kränkelndes Kind abholen?
  • Was ist zu tun, wenn ein Kind abgeholt werden muss?
  • Wann darf ich die Betreuung des Kindes verweigern?

Sichern Sie sich jetzt das GRATIS-Poster und
zeigen Sie den Eltern klar ihre Grenzen!

Mit diesem Poster beantworten Sie all diese Fragen auf einen Blick! Sie stärken nicht nur Ihr Team dabei, die richtige Entscheidung zu treffen, sondern zeigen auch den Eltern ganz genau wo die Grenzen Ihrer Einrichtung liegen.

Wenn Sie sich heute für einen 14-tägigen Test von „Kita-Leitung in der Praxis“ entscheiden, schenke ich Ihnen das neue Riesen-Poster „Kranke Kinder gehören nicht in die Kita“ GRATIS.

Hängen Sie das Poster doch am besten direkt in Ihren Eingangsbereich. So machen Sie gleich auf das Thema aufmerksam und sensibilisieren Ihre Eltern.

Kennen Sie das nicht auch: Als Leitung sind Sie eher Top-Manager – während die Betreuung der Kinder immer mehr zur Nebensache wird? Vor lauter Bildungsplänen, Qualitätssicherung, Betreuungsschlüssel oder Mitarbeiterführung?

In genau einer solchen Situation waren meine Kollegin Claudia Fischer und ich auch einmal. Auch wir versuchten, aus diesem Hamsterrad auszubrechen und uns die Arbeit leichter zu machen.

Doch es gab nichts, das uns hätte helfen können: kein Buch mit sofort anwendbaren Lösungen. Keine Checklisten und Schritt-für-Schritt-Anleitungen, mit denen wir die Alltagsprobleme schnell und einfach lösen können.

Deshalb haben wir die Initiative ergriffen und solche Arbeitshilfen selbst entwickelt. Sie finden diese Arbeitshilfen alle 14 Tage neu in unserem Fach-Informationsdienst „Kita-Leitung in der Praxis“.

Petra Lachnit, Claudia Fischer
Abbildung Kita-Leitung in der Praxis

Überzeugen Sie sich selbst, wie stark Ihnen „Kita-Leitung in der Praxis“ den Arbeitsalltag erleichtert ...

... und das in allen Situationen, die täglich in der Kita vorkommen:

  • Plötzlich steht ein halbes Dutzend Flüchtlingskinder aus einer nahe gelegenen Asylunterkunft vor Ihrer Tür. Deutschkenntnisse: null. Was jetzt? Und wie kommunizieren Sie mit den Eltern dieser Kinder?
  • Inklusion: Was gehört in ein Inklusionskonzept? Und wie bieten Sie eine Betreuung für Kinder mit Behinderungen an, wenn bislang noch kein Mitglied Ihres Teams damit Erfahrung hat?

Nehmen wir nur einmal den letzten Fall:

Statt selbst lange ein pädagogisches Inklusionskonzept „auszutüfteln“, übernehmen Sie einfach ein fertiges Musterkonzept aus „Kita-Leitung in der Praxis“ – schnell, einfach und mit Garantie zum Gelingen.

Ergebnis: Sie können aus dem Stand auf jede völlig neue Situation
kompetent und professionell reagieren.

Statt selbst lange ein pädagogisches Schriftstück „auszutüfteln“, übernehmen Sie einfach ein fertiges Musterkonzept aus „Kita-Leitung in der Praxis“ – schnell, einfach und mit Garantie zum Gelingen.

Das sagen zufriedene Nutzerinnen und Nutzer über „Kita-Leitung in der Praxis“:

Für SIE kann sich „Kita-Leitung in der Praxis“
genauso schnell bezahlt machen!

Dieser Praxis-Ratgeber erschließt Ihnen z. B. gleich
15 Möglichkeiten, um an mehr Geld zu kommen:

Gute Erziehung und Bildung kosten Geld. Doch was tun, wenn es an allen Ecken und Enden finanziell „kneift“?

Dieser Praxis-Ratgeber zeigt Ihnen gleich 15 Möglichkeiten, an mehr Geld für eine spitzenmäßige Erziehung Ihrer Kinder zu kommen.

Alle sind bereits anderswo erprobt und funktionieren daher auch bei Ihnen reibungslos. Einfach Schritt für Schritt nachmachen – und schon können Sie sich über ein ordentliches Budget für Ausstattung, Sommerfeste oder Ausflüge freuen.

... und noch viele weitere Praxis-Tipps für Ihre tägliche Arbeit als Kita-Leiterin:

  • Kritikgespräche: welcher fatale Satz während des Gesprächs niemals (!) fallen darf!
  • Recht & Urteile: Dieses neue Urteil zur Aufsichtspflicht ist Ihr Ausweg, wenn mal ein Kind „ausbüxt“ ...
  • Teilzeit-Mitarbeiter bekommen wichtige Dinge nicht mit, weil sie nicht immer da sind: Mit diesem Kommunikations-Kniff stellen Sie das ab.
  • Wenn Behörden oder Jugendamt Stress machen: Diese Rechte und Auskunftspflichten haben Sie.
  • Zeitmangel bekämpfen: Diese Tätigkeiten fressen in Kitas die meiste Zeit! Plus fertiger Arbeitshilfen, mit denen Sie mehr Zeit für das Wesentliche gewinnen.
  • Zu wenig Platz? Mit diesen pädagogischen Ideen und Raumausstattungs-Ideen steuern Sie ohne viel Aufwand gegen ...
  • Eltern legen sich dauernd mit einem bestimmten Mitarbeiter an: So verhindern Sie, dass der Konflikt eskaliert und die Eltern das Kind abmelden (oder Ihre Kita bei anderen Eltern schlechtmachen).
  • So schweißen Sie ein Team zusammen – auch wenn es öfter Personalwechsel gibt, etwa mit Anerkennungs-Praktikanten.
  • Schwangere Mitarbeiterinnen: Auf einen Blick – wann Sie sie wie lange und mit welchen Tätigkeiten betrauen dürfen.
  • Eltern verlangen, dass ein „Sandkasten-Rambo“ aus der Kita geworfen wird: Diese rechtlichen Möglichkeiten haben Sie als Leitung und Träger.
  • Bildungspläne erfüllen: Diese Checklisten und Muster sparen Ihnen eine Menge Papierkrieg ...
  • Wie zufrieden sind die Eltern mit der Qualität Ihrer Arbeit? Mit dieser Zufriedenheitsanalyse finden Sie es heraus – und dokumentieren nebenbei, dass die pädagogische Arbeit am Kind bei Ihnen oberste Priorität hat!
  • Vorsicht, Bußgeld! Diese regelmäßigen Prüfungen müssen Sie in der Kita regelmäßig durchführen lassen.
  • Zeitkiller „Besprechungen“: Alle gehen rein – nichts kommt raus? Nehmen Sie einfach diese Checkliste – und am Ende weiß jeder, was bis wann zu tun ist ...
  • Veränderungs-Management: So werben Sie bei gravierenden Änderungen für Verständnis und Akzeptanz der neuen Spielregeln.
  • Diese Listen helfen Ihnen bei der Verwaltung von Kindern.

Das alles bekommen Sie, wenn Sie noch heute antworten und „Kita-Leitung in der Praxis“ volle 14 Tage GRATIS testen:

1. Ihre kostenlose 14-Tage-Test-Ausgabe von „Kita-Leitung in der Praxis“:

Stellen Sie Ihre persönliche Test-Ausgabe in Ihrem eigenen Arbeitsalltag auf die Probe! Jede Ausgabe ist prall gefüllt mit Tipps zur Zusammenarbeit mit Eltern, Mitarbeiterführung, Motivation, Recht, neuen Urteilen, Qualität, Organisation, Verwaltung, Finanzen und Selbstmanagement.
Checklisten, Musterbriefe, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Arbeitshilfen sparen Ihnen eine Menge Zeit.

2. Das neue Poster „Kranke Kinder gehören nicht in die Kita“:

Alle Regeln sind nun klar auf einen Blick erfasst. Einfach für die Eltern und Ihr Team sichtbar aufhängen und nie wieder Diskussionen in der Bringzeit erleben müssen. Jetzt anfordern!

3. Ihr Ratgeber „Spenden, Sponsoring & Stiftung – so meistern Sie den Dreikampf der Mittelbeschaffung für Ihre Kita“:

Egal, ob Stiftungsgelder, Spenden oder Sponsoring: Mit diesen 15 Ideen machen Sie Ihre Kita unabhängiger von Träger und Kita-Gebühren. Sie verschaffen sich mehr Luft für Aktivitäten, Ausstattung und können Ihr pädagogisches Angebot noch weiter ausbauen. Selbst an Details wie steuerliche Besonderheiten wurde in diesem Report gedacht. Jetzt anfordern!

4. Corona-Virus im Kita-Alltag: Hier finden Sie Antworten auf Ihre häufigsten Fragen

Das Corona-Virus breitet sich derzeit weltweit rasant aus. Es ist die Rede von einer Pandemie und in den sozialen Medien wird streckenweise richtig Panik gemacht. Die unklare Gesamtsituation wirft eine Vielzahl von Fragen auf. Antworten auf die häufigsten Fragen, die an unsere Redaktion gestellt wurden, finden Sie hier.

Fordern Sie jetzt Ihr Startpaket von

„Kita-Leitung in der Praxis“ gratis an

Mein persönlicher Gratis-Test

Ja, ich möchte am kostenlosen 14-Tage-Gratis-Test teilnehmen und "Kita-Leitung in der Praxis " kennenlernen.

  • 1. Ausgabe GRATIS zum 14-Tage-Testen. Diese Ausgabe darf ich auf jeden Fall behalten.
  • Das Poster "Kranke Kinder gehören nicht in die Kita" - gratis!
  • Den Gratis-Ratgeber "Spenden, Sponsoring & Stiftung"
  • Wenn mich der Test überzeugt und ich Ihnen innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ausgabe nichts Gegenteiliges mitteile (Fax oder E-Mail genügt), erhalte ich bequem per Post alle 14 Tage insgesamt 26 Ausgaben sowie 6 Sonderausgaben im Jahr für je 7,95 EUR zzgl. 1,67 EUR Versandkosten inkl. MwSt.
  • Ich kann den Bezug jederzeit zur nächsten Ausgabe stoppen – ganz einfach ohne Angaben von Gründen.
Bitte senden Sie mein Test-Paket an:
Bitte senden Sie mein Test-Paket an:
Firma oder Einrichtung
Vorname
Nachname
Straße
Hausnr.
PLZ
Ort
USt.-ID
E-Mail-Adresse
Jetzt gratis testen

Einen Augenblick, Ihre Anforderung wird übermittelt...


ⓘ Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Industrie, Handel, Gewerbe, Handwerk, die freien Berufe, den öffentlichen Dienst, Behörden sowie sonstige öffentliche oder karitative Einrichtungen, Verbände oder vergleichbare Institutionen und ist zur Verwendung in der selbstständigen, beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit bestimmt. Wir halten unsere Kunden mit Informationen zu eigenen ähnlichen Produkten per E-Mail auf dem Laufenden (Art. 6 (1) (f) DS-GVO, § 7 Abs. 3 UWG). Wenn das nicht gewünscht ist, kann der Zusendung jederzeit (z. B. per E-Mail) widersprochen werden, ohne dass weitere Kosten als die der reinen Kommunikation entstehen.

30220 / KH9473 / KOOP_B2B_KIT_DIV_1ST_KH


Datenschutzhinweis | AGB | Impressum | Kontakt